Dorf Hahoe

Das Dorf Hahoe

Dorf Hahoe

HOME > Das Dorf Hahoe > Dorf Hahoe
Dorf Hahoe
Andong Hahoe folk village

Das Dorf Hahoe (Kulturgut Nr. 122) bei Andong ist ein Clandorf, in dem seit 600 Jahren der Ryu-Clan von Pungsan wohnen und über lange Zeit hinweg traditionelle Dachziegel gedeckte Häuser und strohgedeckte Häuser gut erhalten geblieben sind. Das Dorf ist unter anderem als Geburtsort der Gelehrtenbrüder, der große konfuzianische Gelehrter Gyeomam Unryong Ryu und Seoae Seongyong Ryu berühmt, der während des siebenjährigen Kriegs mit Japan als Ministerpräsident gedient hat.

 Der Name Hahoe (übersetzt “von Wasser umgebenes Dorf“) stammt aus der geografischen Lage des Dorfs, das von dem Fluss S-förmig umschlungen ist. Von dem Perspektiv des Feng Shui aus gesehen, hat das Dorf Hahoe die Form eines YinYang-Zeichens oder einer Lotosblüte auf dem Wasser oder eines segelnden Schiffs. Schon seit der Zeit der Joseon-Dynastie genießt das Dorf den Ruhm als bester Ort zu leben. Im Osten des Dorfs erhebt sich der 271 Meter hohe Berg Hwasan, ein Ausläufer des Taebaek-Gebirges, und dessen niedrige Hügel strecken sich bis zum Westende des Dorfs. Die Stelle, wo ein über 600 Jahre alter Zelkova-Baum steht, bildet das Zentrum des Dorfs und um den Baum herum sind die Häuser in Richtung des Flusses ausgerichtet. Deshalb weisen die Häuser im Dorf unterschiedliche Ausrichtungen auf, was sich von der Tatsache abhebt, dass die Häuser in Korea in der Regel nach Süden oder Südosten ausgerichtet sind. Ein weiteres Merkmal besteht darin, dass strohgedeckte Häuser kreisförmig um ein Dachziegel gedecktes Haus angeordnet sind.

 In dem Dorf Hahoe haben sich nicht nur das von einfachen Leuten aufgeführte Maskentanzspiel Hahoe-Byeolsingut und das Gesellschaftspiel der Gelehrten Seonyujulbulnori, sondern auch zahlreiche Kulturgüter, die den Besuchern einen Blick in traditionelle Wohnkultur und historische Architektur von Korea bieten, bis heute gut bewahrt und werden weitergeführt.